Samstag, 5. September 2015

Haigeburtstag: Die Schatzsuche

Eine Schatzsuche darf bei meinen Jungs auf keinem Kindergeburtstag fehlen. Ich bemühe mich, sie immer etwas anders zu gestalten und auf das Thema des Geburtstags anzupassen.


Da sich Felix einen Haigeburtstag gewünscht hatte und Haie ja auch irgendwie Fische sind, habe ich ein Angelspiel vorbereitet.
Jede Angel benötigt eine Rute und weil wir in unmittelbarer Nähe eines kleinen Wäldchens wohnen, haben wir zunächst einen Ausflug dorthin gemacht und jedes Kind hat sich einen Stock gesucht, aus dem wir dann mithilfe von Bindfaden und selbstklebenden Magnetplättchen eine Angelrute gebastelt haben.


Natürlich sollte mit der Angelrute auch geangelt werden. Mein Mann hat eine Schatzkarten mit wasserfestem Folienstift auf einen alten Schnellhefter gemalt, die ich dann zerschnitten habe. Jedes Teilstück habe ich mit einer Büroklammer versehen


Anschließen wurden die Schatzkartenteile im Meer bzw. in unserem Planschbecken versenkt und mussten mit den Angeln herausgefischt werden. Die Kraft der Magnete wurde durch das Wasser verringert, so dass es schon ein wenig Geschick und Ruhe brauchte, um die Puzzleteile zu angeln.


Danach haben die Kinder mit Unterstützung der Erwachsenen kräftig gepuzzelt. Weil man die zusammengesetzte Karte so schlecht transportieren kann, gab es die Schatzkarte für jedes Kind noch einmal ausgedruckt und so konnte der Schatz schließlich gefunden werden.

Der Schatz war in einem Kosmetikkoffer verborgen, der mit einer Zahlenkombination gesichert war. Um ihn zu öffnen, musste die Zahlenkombination in einem Spiel, dass ich in meinem nächsten Posting zum Thema "Haigeburtstag" vorstellen möchte, erspielt werden.

Liebe Grüße Claudia

Mehr Infos zum Haigeburtstag gibt es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen