Sonntag, 31. Mai 2015

Spargel aus dem Backofen

Was kalorienreich ist, schmeckt mir in der Regel. Es gibt nur ganz wenige Ausnahmen, eine davon ist Sauce Hollandaise, die mag ich einfach irgendwie nicht. Daher bin ich jedes Jahr wieder auf der Suche nach alternativen Spargelrezepten und mein Lieblingsrezept möchte ich euch heute vorstellen.


Gefunden habe ich es bereits vor einigen Jahren hier auf chefkoch.de und im Laufe der Zeit ein wenig abgewandelt.

So nehme ich nur weißen Spargel und für zwei Personen 1kg. Als ich die Fotos gemacht habe, hatten wir einen Gast, da war es noch mehr.


Ich lege den Spargel auf einen Olivenölspiegel in eine Auflaufform. Das finde ich einfacher beim Servieren, außerdem nehme ich immer etwas mehr Öl und Butter, weil das zusammen mit dem Spargelsaft eine wunderbare Soße für die dazugereichten Kartoffeln ergibt.


Die Butter zerlasse ich nicht, sondern lege sie einfach in kleinen Stücken auf den Spargel. Das ist weniger aufwändig und im Ofen wird sie sowieso flüssig. Man kann die Butter natürlich problemlos durch Pflanzen- oder Sojamargarine ersetzen, dann wäre das Gericht sogar vegan.


Die Auflaufform verschließe ich mit Alufolie und schiebe sie dann in den Ofen. Obwohl ich ein großer Fan von frischem Basilikum bin, nehme ich in diesem Fall nur gerebeltes aus dem Gewürzregal, weil sich das frische im Ofen ganz klein kräuselt und mit Vorliebe so stark an der Alufolie kleben bleibt, dass es kaum wieder abgeht.


30 Minutem im Ofen - wie es im Rezept steht - reichen mir nicht. Ich habe den Spargel gerne weich und mag es auch, wenn die Butter-Öl-Soße schon leicht karamellisiert. Da ich auch außerdem noch mindestens doppelt so viel Spargel nehme wie angegeben, lasse ich das ganze ca. 1,25 bis 1,5 Stunden bei 200 Grad im Ofen.

Dazu serviere ich einen Riesling aus der Pfalz - lecker.

Liebe Grüße Claudia

Kommentare:

  1. Das hört sich sehr lecker an! Das rote ist Tomate, oder? Kommt in deinem Rezept leider nicht vor...:-) Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das rote ist Tomate. Das gesamte Rezept findest du hinter dem Link zu chefkoch.de. Da ist alles genau beschrieben, ich habe nur meine Abwandlungen zugefügt. Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen